gold extra

Stranger Home Lecture

*for english version scroll down*

DE Sie behaupten von sich, dass Sie Salzburg so gut wie Ihre eigene Westentasche kennen und es keine Plätze, Gässchen oder Hinterhöfe gibt, die Ihnen nicht bekannt vorkommen? Aber können Sie sich da wirklich sicher sein? In Stranger Home stellt das Performancekollektiv gold extra Ihre Ortskenntnisse auf den Prüfstand und führt Sie zu wenig frequentierten Ecken in der Stadt. Für das interaktive Quiz bilden sich kleine Spieler_innen-Teams, die gemeinsam das Unbekannte und Unerwartete im scheinbar bestens vertrauten Stadtbild entdecken sollen. Auf der Fahrt in einem „Bus ohne Aussicht“ begleiten die Gäste zwei eigenwillig-charmante Reiseführerinnen, die ihnen neue Perspektiven auf Salzburg eröffnen und aufzeigen, wie viel Kraft im Entdecken des Fremden steckt. Das partizipative Stadterfahrungsspiel bekommt durch eine Applikation für Handys und eine Virtual Reality-Installation noch weitere inhaltliche und technische Ebenen, die Stranger Home zum multimedialen Trip machen. Zusätzlich gibt es eine Lecture Performance, die die Transformation von der Live- zur Virtual Reality-Performance nachzeichnet.

gold extra ist eine Künstlergruppe bestehend aus Reinhold Bidner, Tobias Hammerle, Georg Hobmeier, Doris Prlić, Sonja Prlić und Karl Zechenter, die sich in ihren Projekten in den Zwischenräumen von bildender Kunst, Performance, Game und Hybrid Media bewegen. Sie leben und arbeiten in Salzburg und Wien. Mit Stranger Home realisieren sie erstmals eine Produktion für die Sommerszene.

Fr 15. Juni, 17:00, Kavernen 1595
Special Lecture – Besuchen Sie die Premiere der Stranger Home Virtual Reality Installation, erleben Sie das Ratespiel zur Stadt mit der VR-Brille und erfahren Sie etwas über die Hintergründe der Projektentwicklung. Wie fühlt es sich an, an nicht vertraute Salzburger Orte „gebeamt“ zu werden? Wie vertragen sich Dokumentation und virtuelle Realität? gold extra stellt in einer Lecture Erfahrungen mit Virtual Reality, ihr neuestes Projekt Stranger Home und weitere Arbeiten vor, an denen die Gruppe zusammen mit dem Playful Interactive Environment Lab im Rahmen des Forschungsprojekts „Documentary VR“ gearbeitet hat. Außerdem wird erstmalig die Handy- Applikation präsentiert, die ab dem darauffolgenden Tag kostenlos zum Download bereitsteht. Wir laden das Publikum herzlich ein, sich mit der VR-Brille selbst ins Quiz um das rätselhafte und unbekannte Salzburg zu werfen.

Mit: Tobias Hammerle, Karl Zechenter, Sonja Prlić

Anmeldung unter: info@szene-salzburg.net

 

EN You claim to know Salzburg like the back of your hand and there are no little squares, side streets or hidden courtyards you don’t know? But can you really be sure? In Stranger Home the performance collective gold extra puts your local knowledge to the test and takes you to some of the less frequented corners of the city. For this interactive quiz small teams of players are formed to discover the unknown and the unexpected together in an image of the city they thought they knew well. While travelling on a “bus without a view” the guests are accompanied by two charming if eccentric tour guides, who open up new perspectives on Salzburg and reveal the power that lies in discovering the unknown. This participatory urban gaming experience adds a further level of content and technology through a mobile phone app and a virtual reality installation that make Stranger Home one big multimedia trip. In addition the artists also invite you to a lecture performance that illustrates the transformation from live to virtual reality performance.

gold extra is an artist group made up of Reinhold Bidner, Tobias Hammerle, Georg Hobmeier, Doris Prlić, Sonja Prlićand Karl Zechenter, whose projects operate in the space between the visual arts, performance, gaming and hybrid media. They live and work in Salzburg and Vienna. Stranger Home is the first time they realise a production for Sommerszene.

Fri 15. June, 17:00, Kavernen 1595
Special Lecture experience the guessing game about the city through VR glasses and learn something about the background of how the project was created. What does it feel like to be “beamed” to unfamiliar places in Salzburg? How do documentation and virtual reality get on with each other? In a lecture gold extra presents experiences with virtual reality, their latest project Stranger Home and other works that the group has worked on together with the Playful Interactive Environment Lab as part of the ‘Documentary VR’ research project. And the mobile app will be presented for the first time that will be available the next day and can be downloaded free of charge. Audiences are warmly invited to put on VR glasses and plunge into mysterious and unknown Salzburg.

With: Tobias Hammerle, Karl Zechenter, Sonja Prlić

Please register under: info@szene-salzburg.net

Alle Termine ausverkauft: 6. Juni um 20 Uhr, 8. Juni um 15 Uhr, 8. Juni um 20 Uhr, 9. Juni um 17 Uhr, 9. Juni um 20 Uhr, 10. Juni um 17 Uhr, 10. Juni um 20 Uhr, 15. Juni um 20 Uhr, 16. Juni um 17 Uhr, 16. Juni um 20 Uhr

Fr. 15. Juni um 17:00 Uhr


Kavernen 1595


Ticketreservierung

http://goldextra.com

in deutscher Sprache

beschränkte Teilnehmer_innenzahl

Projektleitung: Tobias Hammerle

Team: Reinhold Bidner, Georgi Kostov, Andreas Leitner, Sonja Prlić & Karl Zechenter Reiseführerinnen: Martina Dähne & Dorit Ehlers

Mitarbeiter_innen: Severin Weiser, Christoph Galette, Victor Navas, Nabila Irshaid, Amira Willen, Gerlinde Zechenter uvm.

Foto: gold extra

Produktion: gold extra

Koproduktion: SZENE Salzburg

Mit Unterstützung von: Stadt Salzburg Kultur, Land Salzburg Kulturabteilung, Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur, Podium 2017.

Medien

For Trailer click here!

Click edit button to change this code.